Link opens new site: shop From Lo-Fi to Disco!
     
  Cover Post Bomb Chronicles

 
  reviews album "Post Bomb Chronicles" (2012)

 
  "Woog Riots brauchen nicht viel, um gute Songs zu schreiben, sie machen es einfach. Und erreichen mit sparsamen Krautrock- und Post-Punk-Elementen Hirn und Dancefloor gleichermaßen.“ Benjamin Walter, INTRO 5/2012

„Der wie eine Collage gebaute Art-Pop des Darmstädter Duos ist durchdacht und ehrenwert, und die Post Bomb Chronicles sind ein spannendes Konzept.“ Thomas Winkler, Musik Express 6/2012

„Ein souverän ironischer Blick auf die postmoderne Popkultur mit all ihrem Netzwerk-Technik-Wahnsinn. Da ist natürlich viel elektronische Musik und jede Menge Pop-Appeal im Spiel.“ Gary Flanell, Ox Juni 2012

„Die Woog Riots kommen mir vor wie ein Schwamm, der so einiges während seines musikalischen Werdegangs aufgesogen und anschließend zu kurzen Pop Songs weiterverarbeitet hat.“ Mr. Boredom's Blog, Mai 2012

„Das Darmstädter Duo wurde in den acht Jahren seines Bestehens oft als knuffiges Schrammelpop- und Indiefolktrüppchen abgetan – was sich mit ihrem dritten Album „Post Bomb Chronicles“ ändern könnte, ohne dass sich Silvana Battisti und Marc Herbert dafür in komplett neue Klamotten hätten werfen müssen. Die beiden haben nur an allen entscheidenden Stellen die Schrauben etwas angezogen.“ Christina Mohr, CULTURMAG, April 2012

"Wer auf Gute-Laune-Elektropop im Stile der B-52's oder LCD Soundsystem abfährt, wird an Post Bomb Chronicles wahrscheinlich seine helle Freude haben." Kathrin Friedrich, Alternative Nation, April 2012